Wappen Bermersbach

Schwarzwaldverein Bermersbach e.V.

zur Startseite

Familienwanderung zum Waldfest am 26.07.2008

Natur "Erleben" mit Anja Laubel und dem Schwarzwaldverein Bermersbach!

Pünktlich um 15 Uhr öffnete der Himmel seine Schleusen. Mit Schrecken dachten viele an das letzte Jahr, wo wir nass bis auf die Knochen wurden. Doch Petrus hatte ein Einsehen und dieses Schicksal blieb uns erspart.

20 Kinder und 17 Erwachsene erklommen den ersten Anstieg zum Beginn des Glücksweges. Amanda, ein kleiner Feuersalamander begleitete uns auf dem Weg. Allen Kindern war dieser schon bekannt. Doch das Wissen über diese kleinen Tiere stand bei der Wanderung im Vordergrund.
An drei Stationen erfuhren die Kinder viel über die Lebensweise und das Aussehen dieses nachtaktiven Tieres, die lebendgebärende Fortpflanzung, die Überwinterung und die Art sich gegen Feinde zu wehren. Am Kopf haben die Salamander Ohrdrüsen, aus denen sie ein giftiges Sekret bis zu einem Meter weit spritzen können. Dieses Verhalten wurde bei einem Spiel erlebbar. Ein Kind bekam die Augen verbunden, bekam eine Spritzflasche in die Hand und musste damit die anschleichenden Feinde in die Flucht schlagen.
Zur Freude aller sahen wir sogar zwei echte Feuersalamander, die sich leider schnell versteckten. Am Ende des Glücksweges wurde das Wissen der Kinder bei einem Salamander-Quiz überprüft.
Auf dem weiteren Weg über den Schneckenstein zum Waldfest galt es noch Puzzleteile zu finden und diese gemeinsam zusammenzusetzen. So entstanden ein Auerhuhnkopf und ein Marienkäfer. Das immer wieder beliebt "Waldschrat" Spiel führte die frohe Kinderschar schnell zum Schneckenstein. Und am Turnerheim durfte jedes Kind als Erinnerung ein Käferbild mit Naturmaterialien basteln.
Hungrig und etwas müde nach der erlebnisreichen Wanderung, kamen wir nach drei Stunden beim Waldfest an. Nach einer Stärkung tobten die Kinder im Wald herum und die Erwachsenen konnten gemütlich plaudern.

Die nächste Familienwanderung findet am 07. September über den Ziegenpfad statt!
Vielleicht kann ich dazu wieder einige Familien begrüßen, Eure Anja Laubel!

Bild19Bild20_