Wappen Bermersbach

Schwarzwaldverein Bermersbach e.V.

zur Startseite

Mitgliederversammlung am 28.03.2010

Zahlreiche Freunde und Interessierte von den insgesamt 299 Mitgliedern des Vereines bekundeten durch ihren Besuch der diesjährigen Mitgliederversammlung ihr Interesse am Schwarzwaldverein und füllten die Festhalle in Bermersbach, wie der 1. Vorsitzende Pascal Wunsch erfreut feststellen konnte.
In einem kurzen Jahresrückblick nahm Pascal Wunsch zunächst Stellung zu den überörtlichen Geschehnissen wie die Bezirkstagung in Gernsbach sowie die Delegiertenversammlung in Neuenbürg. Seitens des Hauptvereines gab es eine Satzungsänderung, weiterhin gilt es nach Fertigstellung des Neubeschilderungssystemes dieses zuverlässig zu erhalten. Anlässlich des 110. Wandertages finden vom 05.-09. August in Freiburg zahlreiche Veranstaltungen statt, die Vorbereitungen hierzu sind bereits voll im Gange. Beim Bezirk musste der Vorstand neu gewählt werden, neuer Bezirksvorsitzender ist Hermann Wieber, sein Stellvertreter Gerhard Feist. Letzter äußerte sich bei der Versammlung begeistert über das doch recht junge Vorstandsteam und das Engagement der Ortsgruppe insbesondere im Bereich der Jugendarbeit.
Aus dem Bericht von Schriftführerin Daniela Krieg ging hervor, welch ein imposantes Pensum an Arbeitsstunden die ehrenamtlichen Helfer, welche im Bereich der Wegeinstandhaltung und Pflege der vereinseigenen Anlagen tätig sind, vorweisen können. Neben dem Waldfest ist auch die Kreuzbrunnenhütte weiterhin Besuchermagnet, des Weiteren wurden vier KVV-Wanderungen von Mitgliedern der Ortsgruppe geführt.
Insgesamt 49 Kinder und Jugendliche, davon 27 Aktive, zählt die Jugendgruppe, so Jugendleiterin Bernadette Wunsch. Betreut werden sie von Daniela Wunsch, Ingrid Niedecken und Bernadette Wunsch. Neben wöchentlichen Gruppenstunden war man traditionell Schlittschuhlaufen, Minigolfspielen und besuchte im Juni das Jugendtreffen in Neuenbürg. Ein weiteres großes Event war ein gemeinsames Wochenende an der Mosel in Köving sowie das 20-jährige Jubiläum der Theaternachmittage unter Regie von Elisabeth und Bernadette Wunsch. Die Jugendleiterin berichtete weiterhin über eine große Renovierungsaktion des Gruppenraumes, die Arbeiten hierfür sind weitgehend abgeschlossen.
Familienleiterin Anja Laubel hatte 2009 wieder drei Familienwanderungen mit einem kindgerechten Programm angeboten, leider war die Resonanz hierbei eher rückläufig. Anja Laubel plant für den 05. Juni einen Wandertag für alle Jugendlichen und Familien unter dem Motto "Jugend geht anders" zur Kreuzbrunnenhütte. Nach einer Wanderung und einer angemessenen Stärkung wird Marco Jülk Niederseilelemente aufbauen und jeder kann seine Geschicklichkeit testen.
Insgesamt 19 Mal war die Kreuzbrunnenhütte im letzten Jahr belegt - so Hüttenwart Christian Wunsch. Neben diversen Sanierungsarbeiten war das Verlegen von Pflastersteinen rund um die Hütte ein größeres Projekt. Aufgrund der stark gestiegenen Kosten der Klärgrubenleerung steht ab 2011 eine Erhöhung der Hüttenmiete an.
Ein eher ruhiges Jahr liegt hinter Wegwart Heinz Stößer und seinem Helfer Daniel Fritz. Neben dem Betreuen der Wanderwege sowie deren Beschilderung müssen sich Beide über zunehmenden Vandalismus ärgern. Pascal Wunsch appellierte an die Versammlung, dass eine solch mutwillige Zerstörung längst kein Kavaliersdelikt mehr ist und die ehrenamtliche Arbeit vieler zunichte gemacht wird.
Den Kassenbericht, aus welchem ein Plus hervorging, verlas Kassier Franz Haist, von den beiden Kassenprüfern Thorsten Kasch und Alexander Kowalski wurde ihm eine tadellose und korrekte Kassenführung attestiert. Franz Haist steht in seiner Funktion als Kassier nur noch für das folgende Jahr im Dienst des Schwarzwaldvereines, seine Nachfolge tritt Denise Wunsch ab 2011 an.
Im Anschluss an die Berichte der Fachwarte erteilte Ortsvorsteherin Claudia Wunsch in der für sie typisch humorigen Weise die Entlastung und bedankte sich beim Schwarzwaldverein für die getane Arbeit.
Im weiteren Verlauf der Versammlung hatte Pascal Wunsch nun die schöne Pflicht verdiente Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein zu ehren.
Das Ehrenzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Helga Braun, Anna Roll, Genoveva Stößer und Burkard Stößer.
Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit durfte er sich bei Adalbert Roth, Gisela Wunsch und Kosmas Roth bedanken.
Für eine halbes Jahrhundert geehrt und somit in die Reihen der Ehrenmitglieder aufgenommen wurden: Dietmar Barth, Norbert Fritz, Kordula Merkel, Lisa Roth und Gotthard Wunsch.
Seit 60 Jahren hält Arnold Roth dem Verein die Treue. Von seiner Leidenschaft der Photographie profitierte der Schwarzwaldverein ebenso wie seiner Tätigkeit als Wanderführer, auch bei vielen Arbeitseinsätzen brachte er sich aktiv mit ein.
Auch Wegwart Heinz Stößer durfte die Ehrung für 60-jährige Mitgliedschaft entgegennehmen. Seit 1969 bekleidet er das Amt des Wegwartes und half auch bei unzähligen Arbeitseinsätzen außerhalb seines Resorts mit.
Wanderwartin Elisabeth Wunsch berichtete detailliert über die verschiedenen Wanderaktivitäten 2009, 36 Wanderungen wurden angeboten, insgesamt 625 Wanderer nahmen daran teil, die fleißigsten unter ihnen durften sich über eine Ehrung freuen. In einer kurzen Vorschau auf das laufende Jahr wies Elisabeth Wunsch auf zwei geplante Buswanderfahrten hin, die erste führt am Pfingstmontag zu Wanderfreund Ansgar Barth, die zweite am 14. Oktober nach Oberkirch. Des Weiteren wies sie auf den Festumzug in Freiburg anlässlich des 110. Wandertages am 08. August hin. Der Schwarzwaldverein wird sich mit den Trachten der Tanzgruppe daran beteiligen, die Anreise erfolgt mit einem Sonderzug, für die Teilnehmer am Umzug übernimmt die Ortsgruppe die Fahrtkosten. Elisabeth Wunsch gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass sich recht viele Mitglieder bis zum 25. April bei ihr anmelden werden.
Mit einem Dankeschön an Alle, die ihm im vergangenen Jahr tatkräftig zur Seite standen, an alle Wanderer, Wanderführer, ehrenamtlichen Helfer, "Sternenwirt" Tönges-Kesper für die Bewirtung der heutigen Veranstaltung und zuletzt allen Mitgliedern und Freunden des Vereines schloss Pascal Wunsch die Versammlung.

Die Geehrten 2010_