14. Theaternachmittag am 08. u. 09. November 2003

Begonnen hat alles im September! Bei einem schönen Grillabend wurden die Rollen verteilt und dann wurde wöchentlich geprobt. In den Herbstferien startete die Gruppe voll durch. Jeden Tag wurde an Gestik, Mimik und Betonung gefeilt und so konnte am 08. und 09. November die Jugendgruppe des Schwarzwaldvereins Bermersbach viele kleine und große Märchenfreunde zum 14. Mal mit ihren Theateraufführungen verzaubern. Gespielt wurde das Stück "die Prinzessin auf der Erbse"!
Das Reich von König Servillo (Alexander Kowalski) und Königin Servilla (Sabrina Spissinger) wird von der Schwarzen Königin (Desiree Wunsch) bedroht. Nur die Heirat des Prinzen (Nadja Fellmoser) mit Prinzessin Nuruma, kann das Land vor eisiger Kälte bewahren. Der windige Zauberer Sonorolo (Pascal Krieg) will seine Tochter Crissola (Tanja Roth) als Braut einschleusen. Doch der schlaue Dolmetscher Mossi Schack (Laura Krieg) verhindert dies mit List und Tücke. Er bringt die echte "Printschess" Savarella (Theresa Holz) zum Prinzen. Hilfe findet er in der Räuberbande (Nadja Asal, Maike Romoth, Sarah Weng u. Stefanie Krämer) um Simsa (Tamara Wunsch), Sala (Lisa Sass) und Labim (Angie Sass). Die Königin rät dem Prinzen eine kleine Erbse unter die vielen Matratzen und Kissen im Nachtlager von Savarella zu legen. Und tatsächlich am Ende der Nacht in der Diener Zerbero (Sebastian Roll) Wache hält, hat die wahre Prinzessin Nuruma (Savarella) lauter grüne und blaue Flecken. Nun kann die Schwarze Königin mit ihren Gespielinnen Luzzinia (Patricia Fritz) und Zaringga (Lisa Wunsch) nichts gegen das Königreich ausrichten.
Der Applaus des Publikums zollte der tollen Leistung der jungen Schauspieler Bewunderung und Achtung. Für ihr großartiges Darstellen werden die Kinder und Jugendlichen zu einem Hüttenwochenende eingeladen.
Jugendleiterin Anja Laubel dankte allen Helfern rund ums Theater, aber vor allem der Familie Wunsch. Elisabeth studierte das Stück ein, nähte viele neue Kostüme und sorgte für die nötigen Requisiten. Bernadette unterstützte ihre Mutter und gab bei der Aufführung die nötigen Stichworte. Günter Wunsch baute wieder die Kulissen, wie das Bett der Prinzessin.
Die Jugendgruppe bedankt sich bei allen Besuchern für ihr Interesse und hofft, sie im nächsten Jahr wieder begrüßen zu können.





Zurück zum vorhergehenden Fenster


Falls Sie diese Seite (z.B. über eine Suchmaschine) direkt aufgerufen haben können Sie hier die Startseite mit Frames laden.